Lancôme Visionnaire Pflegelinie

Die Lancôme Visionnaire Palette ist mir sehr ans Herz gewachsen. So habe ich die letzten Woche damit verbracht, das Produkt ausgiebig zu testen.

Ich muss zwar gleich zu Beginn gestehen, dass ich das Serum aus einer anderen Linie verwende. Aber legen wir doch gleich los.

Den Start macht morgens nach der Gesichtsreinigung jeweils das super schnell einziehende Serum Advanced Génifique (ca. Fr. 140.-/50ml). Wenn ihr nach dem Auftragen des Serums nicht zuwartet, sondern gleich die Tages- oder Nachtcreme auftragt, dann könnt ihr dabei etwas Serum sparen. Weil einziehen muss ja eh alles in die Haut. Ob man nun wartet, bis das Serum vollständig eingezogen ist oder nicht, ist dabei jedoch nebensächlich.

Das Serum ist für sämtliche Hauttypen geeignet. Die Formel wirkt relativierend, reparierend und unterstützt die sichtbaren Merkmale von jugendlicher Haut. Ausserdem enthält die Pipette einen Selbstfüll-Mechanismus, so dass man immer die richtige Menge Serum hat (oder eben auch ein bisschen weniger benutzen kann).

Die Tagescreme ist nun aber aus der Lancôme Visionnaire Linie 🙂 Dabei handelt es sich um die Créme Multi-Corrective Fondamentale mit SPF 20 (um die Fr. 100.-/50 ml). Ohne entsprechenden Lichtschutzfaktor kommt mir eh keine Creme mehr auf die Haut. Die Visionnaire Linie eignet sich besonders für Mädels ab 30, welche präventiv etwas gegen die ersten Zeichen der Hautalterung etwas unternehmen wollen und ist natürlich auch für reifere Haut geeignet. Sie spendet viel Feuchtigkeit und ist ebenfalls für alle Hauttypen geeignet. Die Creme verfeinert das Hautbild, bekämpft feine Unebenheiten und lässt feine Falten gemindert erscheinen. Ich finde, dass sie wunderbar schön in die Haut einzieht. Dass sie Feuchtigkeit spendet, das merkt man. Ob sie nun aber wirklich die feinen Fältchen abmildert, das finde ich immer sehr schwierig zu sagen. Wenn eine Haut durch gute Pflege und genügend Trinken schön feucht gehalten wird, sieht sie meiner Meinung nach so oder so schön frisch und gesund und folglich weniger faltig aus. Wisst ihr, was ich meine?

Kommen wir zur Nachtpflege. Hierfür habe ich die Lancôme Visionnaire Nuit Beauty Sleep Perfection (um die Fr. 116.-/50 ml) getestet. Es handelt sich dabei um eine Gel-in-Öl-Pflege. Folglich verschmilzt es förmlich mit der Haut und zieht auch super schnell ein, so dass nicht gleich mein ganzes Kopfkissen voll mit Pflegeprodukten ist, was ich sehr sympathisch finde. Man könnte denken, dass die Nachtpflege dafür dann irgendwie nicht so reichhaltig ist, dem ist aber gar nicht so. Ich finde sie sehr reichhaltig und auch morgens ist meine Haut immer noch wunderbar gepflegt und nicht ausgetrocknet. Damit man dann nicht immer seinen Finger in den Tiegel tunken muss, enthält die Packung auch gleich noch einen praktischen kleinen Spachtel.

Für mich eine Produktlinie, welche ihr Geld wert ist. Ja, sie gehört sicherlich nicht zur günstigsten Pflege, aber auch nicht zur teuren Sorte wie z.B. La Mer usw. Vielleicht ein perfekter Wunsch für unter den Weihnachtsbaum? Mir gefällt die Pflege und ich werde sie noch ein bisschen weiter benutzen 🙂

Welche Produkte wendet ihr denn täglich an? Lasst es mich in den Kommentaren wissen.

 

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.