Pflegeprodukte von Lavera

In Sachen Naturkosmetik bin ich ja ein absoluter Fan von der Marke Lavera.

Schon lange benutze ich z.B. das Basis Sensitiv Waschgel. Es enthält wertvolle Bio-Melisse und Bio-Malve und ist extrem erfrischend und duftet unheimlich gut. Ich habe auch schon andere Pflegeprodukte von Lavera ausprobiert, aber wenn es um den Duft geht, dann ist die Linie für normale Haut mein absoluter Favorit.

Basis Sensitiv Waschgel Lavera

Es reinigt die Haut sanft und vor allem wirklich sauber. Schon eine kleine Menge genügt, um das komplette Gesicht porenrein zu reinigen. Einfach mit etwas Wasser auf dem Gesicht und Hals verteilen und einreiben. Anschliessend mit warmem Wasser abwaschen und gut ist. Man fühlt sich unheimlich frisch danach und wie gesagt.. den Duft finde ich einfach himmlisch.

Als Tagespflege benutze ich die Anti-Falten Feuchtigkeitscreme mit natürlichem Coenzym.

Anti-Falten Feuchtigkeitscreme Lavera

Unsere Haut ist ja einem natürlichen Alterungsprozess ausgesetzt. Dadurch verliert sie zunehmend an Feuchtigkeit und was geschieht? Richtig. Die ersten Fältchen werden sichtbar. Natürlich gibt es kein Produkt auf dieser Welt (auch wenn es noch so teuer ist und noch so viel versprechen mag), welches Falten verschwinden lassen kann. Es ist einfach so. Das gibt es nicht und wird es wahrscheinlich auch nie geben. Aaaaaber wir können dem Hautalterungsprozess durch die richtige Pflege etwas entgegenwirken und den Prozess möglicherweise etwas hinauszögern. Letztendlich ist aber auch sehr viel von den eigenen Genen abhängig. Und seien wir ehrlich.. lieber in Würde altern als irgendwann das Gesicht zu einer Fratze verzogen haben, weil man mit dem Botox zu verschwenderisch war.. Die Creme von Lavera enthält eine selbstentwickelte Q10 Wirkstoffhomposition, welche dem Hautalterungsprozess entgegen wirken soll. Ob dem wirklich so ist, ist mir eigentlich ziemlich schnuppe. Die Creme enthält aber ebenfalls Bio-Jojoba und Bio-Aloe Vera, welche sehr wohltuend und verwöhnend für die Haut sind und sie gut pflegen. Für meine Haut wird dieses Produkt im Winter jedoch leider nicht anwendbar sein, da sie für meine Haut zu leicht ist. Da benötige ich eine Creme mit mehr „Masse“. Aber von Frühling bis Sommer verwende ich jeweils diese Tagescreme und finde sie einfach super.

Und wenn wir gleich dabei sind, dann wollen wir dem restlichen Körper doch auch etwas gutes tun. Ich könnte z.B. niemals aus der Dusche steigen ohne mich anschliessend einzurcremen. Dieses Ritual vollziehe ich schon, seit ich denken kann. Auch hier hält Lavera ganz viele tolle Bodylotions und Bodymilks bereit. Das Sortiment kann sich echt sehen lassen:

Bodymilk und Bodylotion Lavera

Kennt ihr eigentlich den Unterschied zwischen einer Bodylotion und einer Bodymilk? Der hauptsächliche Unterschied liegt im Wasser-Fett-Anteil. Die Bodymilks bestehen aus einer reichhaltigen Emulsion, welche über einen höheren Fettgehalt verfügt während Bodylotions einen hohen Gehalt an Wasser aufweisen und viel Feuchtigkeit spenden.

Bodymilks pflegen z.B. trockene Haut mit wertvollen Ölen. Die Haut wird länger mit Feuchtigkeit versorgt als bei Bodylotions. Das heisst aber nicht, dass Bodymilks automatisch besser sind. Gerade im Sommer wenn es heiss ist und man lange an der Sonne war, kann eine Bodylotion wunderbar kühlen. Für normale bis trockene Haut kann also auch getrost nur eine Bodylotion anstelle einer Bodymilk verwendet werden. Die Haut wird auch so streichelzart gepflegt.

Welches sind denn eure Favoriten? Auf welche Produkte könntet ihr niemals verzichten?

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.