Shampoobarren von Lush

Es muss nicht immer herkömmliches Shampoo sein, so wie wir das kennen. Flüssig, aus der Shampooflasche usw. Habt ihr schon einmal Shampoobarren ausprobiert? Weil das Prinzip ist ja das Gleiche. Wir wollen saubere Haare. So ist es z.B. auch ein Irrglaube, dass die Haare nur sauber werden, wenn das Shampoo extra schäumt.

Shampoobarren

Wieso schäumt aber ein Shampoo überhaupt?

Wie stark ein Shampoo schäumt hängt von den jeweiligen Inhaltsstoffen ab. Es gibt ja z.B. auch Shampoos die nur ganz wenig oder überhaupt nicht schäumen. Schaum sind ja eigentlich kleine Luftbläschen, die von Flüssigkeit umgeben sind. Das Reinigungsmittel (Tenside) im Shampoo hält eben diese Luftbläschen stabil und sorgt dafür, dass diese nicht so schnell zerplatzen. Wenn man nun das Shampoo mit Wasser mischt vermengt sich dieses mit Luft und dadurch entsteht dann der Schaum. Und jetzt streiten sich einige immer noch darum ob die Haare mit mehr Schaum wirklich gründlicher gereinigt werden als ohne. Aber gut, ich habe hier nun ein wenig ausgeholt. Widmen wir uns wieder den Shampoobars von Lush.

Wie die funktionieren? Nicht anders als herkömmliches Shampoo. Sie sind halt einfach fest 🙂 Am besten dreht man sie ein paar mal in den nassen Händen herum, bis Schaum entsteht. Oder ihr reibt direkt über die Haare, aber das ist nicht ganz so toll. Die Haare wascht ihr dann ganz normal, wie ihr es euch auch bisher gewohnt seid. Also ganz einfach. Wichtig ist, dass ihr das Shampoo nach der Anwendung an einem trockenen Ort aufbewahrt. Wenn es ständig feucht wird, habt ihr euer Produkt schneller aufgebraucht, als euch lieb ist.

Hier sind meine Favoriten für euch:

Braziliant Shampoobarren

Braziliant (50 g / Fr. 13.50)
Wer möchte nicht ein wenig brasilianische Sonne im eigenen Badezimmer haben? Brazil-Feeling pur! Ich liebe den Duft. Bio-Orange, Andirobaöl, Ylang-Ylang und Orangenöl. Andirobaöl ist besonders gut geeignet, um dem Haar Feuchtigkeit zu schenken. Das Produkt gibt es jedoch nur Online.

Honey i washed my hair Shampoobarren Lush

Honey I washed my hair (50 g / Fr. 13.50)
Für mich als Honig Fan genau das richtige Produkt. Honig ist ja für allerlei gute Dinge bekannt. Dem Haar schenkt es z.B. Glanz. Orangen-Bergamotteöl sorgen für den nötigen Frischekick. Ich liebe es und könnte damit Stunden unter der Dusche verbringen.

Wash behind your ears Shampoobarren Lush

Wash behind your ears (50 g / Fr. 13.50)
Das ist ja mal süss oder? Eigentlich viel zu Schade zum aufbrauchen. So geht es mir ständig mit Lush Produkten. Weil die immer so super süss aussehen 🙂 Aber hey.. man kann sich die Produkte ja nachkaufen. Aber trotzdem. Unverschämt süss. Zitronen- und Karottenöl sorgen für ein duftes Duscherlebnis und natürlich für saubere Haare.

Die Produkte findet ihr wie immer im Lush Store (die meisten) oder dann Online, für das gemütlichere Einkaufen, aber das weniger intensive Dufterlebnis 😉 Habt ihr die Shampoobarren schon einmal ausprobiert? Oder benutzt ihr noch „herkömmliches“ Shampoo?

Bis nächsten Montag wieder Ihr Lieben :-*

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.