Badestick mit Lotus und Wasserminze von Eduard Vogt

badestick

Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit gibt es doch nichts schöneres als in die warme Badewanne zu schlüpfen und sich mit einem guten Buch, schöner Musik oder einfach ohne Schnick-Schnack die Zeit zu vertreiben und zu entspannen. Ich liebe es.

Gestern war ich total durchgefroren als ich nach Hause kam und da habe ich mir ein schönes heisses Bad einlaufen lassen und gleich mal den Badestick von Eduard Vogt ausprobiert, der schon länger bei mir rumlag. Das Resultat: Ich bin begeistert 🙂
Die eleganten und stilvoll handgemachten Badesticks enthalten wertvolle Kakao- und Sheabutter für absolut entspannende Momente.

Und die Haut erst.. woah die hat sich so gut angefühlt danach. Man braucht sich nach dem Baden nur noch abzuduschen, da kleine „Blütenblättchen“ noch überall am Körper kleben, und sich dann abzutrocknen. Fertig. Kein eincremen mit Body Lotion, nichts. Und ich creme mich ja IMMER ein, weil ich so trockene Haut habe. Das ist glaube ich mein neues Lieblingsprodukt. Insofern sehr zeitsparend, wenn man die lange Badezeit ausser Acht lässt 😉

Die Badesticks sind noch in weiteren Variationen erhältlich:

– Lemongrass & weisser Tee
– Milch & Honig
– Melone & Granatapfel

1 Stick genügt für 1 Vollbad und ist für Fr. 5.90 / Stick z.B. in der Drogerie erhältlich.

Von mir gibt’s definitiv ein fettes Thumbs up 🙂

Und hier noch ein Tipp wie man richtig badet:
Für ein entspannendes Bad ist die richtige Badetemperatur entscheidend. Diese liegt zwischen 34 und 38 Grad Celsius, Wasser über 40 Grad Celsius hingegen belasten den Kreislauf. Haut-Experten raten nicht öfter als ein- bis maximal zweimal in der Woche für je 20 Minuten zu baden, denn zu langes, zu häufiges oder zu heisses Baden kann die Haut austrocknen. Darüber hinaus empfiehlt es sich am Abend vor dem Schlafengehen zu baden. Das entspannt unseren Körper und Geist, was wiederum einen erholsamen Schlaf begünstigt.

Na dann, relaxt schön und gute Nacht 😉

 

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.