Empties vom Februar

Heute zeige ich euch meine Empties vom Februar. Ich bin leider etwas im Verzug mit meinen Beiträgen, aber wie heisst es so schön: Besser spät als nie.

Ich werde euch fortan, jeden Monat mit meinen Empties beglücken. Es ist nämlich ganz spannend zu sehen, was man in einem Monat so alles aufbraucht und ausserdem möchte ich euch wissen lassen, wie ich die Produkte empfand und ob ich sie wiederkaufen würde. Seit ihr bereit? Dann legen wir los:

GARNIER SkinActive Hydra Bomb Tuchmaske: Empfand ich als sehr angenehm. Erst zwar ein bisschen ungewöhnlich, weil ich mir bisher nur Gesichtsmasken gewöhnt war, welche ich direkt auf die Haut aufgetragen habe, aber so ein Tuch hat schon auch etwas sehr schönes. Es kühlt das Gesicht, ist wirklich gut getränkt mit feuchtigkeitsspendender Pflege und es fühlt sich auf der Haut sehr angenehm an. Nach einem harten Tag eigentlich genau das Richtige. Mir hat sie sehr gut gefallen und die werde ich definitiv wieder einmal kaufen.

NIVEA Stress Protect Anti-Transpirant: Das war jetzt hingegen nicht so mein Ding. Für einen Anti-Transpirant fand ich seine Wirkung eher enttäuschend. Von einem derartigen Deo erwarte ich eigentlich schon, dass sich das Schwitzen reduziert und nicht erhöht wird. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass die Schweissproduktion mit diesem Deo angeregt wird. War also nicht so mein Ding. Liegt vielleicht an meiner Haut, keine Ahnung, aber ist bei mir leider durchgefallen. Obwohl er sehr gut hautverträglich war und ich den Duft auch sehr mochte.

p2 Perfect Face all-over loose powder: Das ist eines meiner liebsten transparenten Puder. Und transparentes Puder benutze ich echt täglich. z.B. um meinen Concealer noch etwas haltbarer zu machen. Ich „backe“ mein Make-up mit dem transparenten Puder und ist für mich nicht mehr wegzudenken. Das Puder von p2 finde ich wirklich super und ist preislich sehr günstig. Ihr findet es im DM und ich habe es mir schon nachgekauft.

Roger&Gallet Bois d’Orange Eau de Parfum: Man sieht es auf dem Bild leider kaum, weil es nur ein Müsterchen war, aber wir können es ja gleich mit einem kleinen Ratespiel verknüpfen. Na? Wer findet das Mini-Fläschchen als Erster? 😉 Der Duft war leider so überhaupt nicht meins. Obwohl er wirklich wunderbar fruchtig ist und schön orangig (wie man vom Namen ja auch erwarten kann), ist es so gar nicht mein Fall. Aber in Bezug auf Düfte, sind die Geschmäcker ja sehr verschieden und ich bin mir sicher, dass der einen oder anderen von euch diese fruchtige Note durchaus gefällt.

Odol-med 3 Zahnpasta: Meine Lieblingszahnpasta seit Jahren. Die kaufe ich mir immer wieder nach. Sie ist nicht zu scharf, trotzdem minzig und ich finde, dass sie meine Zähne und das Zahnfleisch gut pflegt. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen. Mein persönlicher Klassiker 🙂

Goldwell Volumen Mousse: Hat mir sehr gut gefallen und würde ich auch nachkaufen. Die Haare waren schön griffig nach der Anwendung und auch nach dem Haare trocknen sind meine feinen Haare nicht gleich wieder in sich zusammen gefallen. Also doch, das tun sie eh immer, aber sie waren wie gesagt griffiger durch das Mousse und haben sich etwas besser stylen lassen. Ich habe da schon einen Unterschied bemerkt und das soll was heissen bei meinen Haaren..

Und last but not least, die Queen unter den Augenpflegeprodukten: Estée Lauder Advanced Night Repair Eye Serum: Sehr teuer, das muss man gleich mal vorneweg sagen, aber auch äusserst ergiebig. Und ich finde schon, dass das Produkt die Augenpartie schön pflegt und kleine Fältchen zu reduzieren vermag. Klar, gäbe es auch günstigere Produkte und die habe ich auch zu Hause und werde die schön brav auch aufbrauchen, damit ich noch mehr zu berichten habe. Aber das ist schon ein Luxus-Produkt, welches ich mir gerne wieder einmal gönnen werde und möchte.

Das wär’s auch schon mit meinen Empties vom Februar. Ich bin selber schon gespannt, was der März so alles hergibt und ich weiss nicht wie es euch ergeht, aber ich freue mich immer ultimativ, wenn ein Produkt leer ist und ich das nächste öffnen kann. Völlig kindisch. Am liebsten würde ich jeden Tag ein neues Produkt öffnen, weil man ja irgendwie dann immer so schnell den Spass verliert an den „neuen“ Produkten. Shampoo beispielsweise. Da freue ich mich immer super auf eine neue Flasche und weil das immer so ergiebig ist (was super ist), dauert es natürlich dementsprechend, bis die Flasche dann wieder leer ist. Ach ja.. wahre Luxusprobleme, ich weiss 🙂

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.