Feuchtigkeitsmaske von I am

Haben wir uns schon die Feuchtigkeitsmaske von der I am Linie angeschaut? Ich denke nicht. Aber eine reinigende Gesichtsmaske hatte ich euch hier einmal vorgestellt.

Wie ihr wahrscheinlich unlängst bemerkt habt, dreht sich bei mir zur Zeit alles ums Thema Feuchtigkeit. Die ist aber auch wirklich wichtig und gerade jetzt im Winter noch viel notwendiger, wenn man nicht mit staubtrockener Haut zu kämpfen haben möchte.

Mit dieser Feuchtigkeitsmaske kann sich eure Haut eine Auszeit gönnen und richtig Feuchtigkeit tanken und dabei entspannen. Die Maske ist mit biologischem Honig- und Aloe-Vera-Extrakt angereichert. Das spürt und riecht man. Ausserdem enthält die Maske Shea Butter, welche die Feuchtigkeitsbalance der Haut bewahrt.

Ich gönne mir solche Feuchtigkeits- und Gesichtsmasken generell, ja leider immer viel zu wenig. Meistens am Sonntag, weil ich da so herrlich schön Zeit für mich selber habe. Aber meiner Haut würde es definitiv gut tun, wenn ich ihr ein bisschen mehr Sorge tragen würde. Mal schauen, ob ich es schaffe, die Maske 1-2 mal wöchentlich aufzutragen? Schön wäre es ja. Drückt mir die Daumen.

Sie hat meiner Haut nämlich definitiv gut getan. Sie hat sich wunderbar geschmeidig und gepflegt angefühlt und schön dezent nach Honig gerochen. Ich mag den Duft ja eh super gerne und Honig ist für mich einfach der Inbegriff von Pflege.

Die Maske lässt sich ganz leicht auftragen und sie verläuft nicht. Schaut darauf, dass euer Gesicht vorher gut gereinigt ist und streicht mit der Maske nicht über die Augen. Also Augenpartie auslassen. Am besten die Maske dann während 10 Minuten einwirken lassen und den Rest, welcher nicht eingezogen ist, mit einem Kosmetiktuch entfernen.

Ich kann euch die Feuchtigkeitsmaske nur wärmstens empfehlen und für Fr. 2.80 lässt sich da auch nichts sagen. Und es gibt erst noch eine Doppelportion.

I am ist eine Linie der Migros. Ja, jetzt müssen die Coop-Kinder in die Migros 😉 Einfach beim nächsten Einkauf noch kurz in der Kosmetikabteilung vorbeischauen und ein paar Päckchen mitnehmen. Es lohnt sich 🙂

 

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.