Kampf den grossen Poren

Viele Frauen kennen dieses Problem. Grosse Poren. Es sieht nicht schön aus, weil es das Hautbild automatisch etwas ungesünder wirken lässt, aber es gibt ein paar Dinge die wir tun können, um einen etwas ebenmässigeren Teint zu zaubern.

Bild von grossen Hautporen

Erst einmal müssen wir den Ursachen auf den Grund gehen, warum die Poren vergrössert sind. Das kann genetische Ursachen haben, die Haut produziert mehr Öl, sie ist dicker oder die Poren machen sich im Alter besser bemerkbar. Und Rauchen hilft imfall auch nicht!

Die häufigste Ursache ist eine übermässige Produktion von Hauttalg sowie eine Störung der Hautoberfläche. Jetzt wird es kompliziert. Als Pore wird der Kanal eines Talgdrüsenfolikels bezeichnet und wenn dieser verstopft ist, setzt sich der Hauttalg ab und die Pore wird grösser. Sie dehnt sich also aus dieses Mistding. Poren werden also nicht einfach grösser oder kleiner, sondern das hängt mit eben dem oben erwähnten zusammen. Es gibt aber einige Behandlungsmethoden, welche die Poren zumindest kleiner erscheinen lassen.

Das allerwichtigste ist eine regelmässige (tägliche) und gründliche Reinigung, damit sich der Talg gar nicht erst in den Poren absetzen kann. Zur Vorbeugung bei grossen Poren ist das eigentlich immer noch die beste Methode. Hilfreich sind dabei Produkte die z.B. Retinoide enthalten. Diese helfen dabei, abgestorbene Hautzellen aus den verstopften Poren zu entfernen und ihr erneutes Verstopfen zu verhindern. Auch Reinigungsgels oder Reinigungschäume mit Salizylsäure können helfen dem Verstopfen der Poren vorzubeugen oder zumindest eine übermässige Talgproduktion zu hemmen. Oder habt ihr schon einmal Produkte mit Tonerde ausprobiert? Hilft ebenfalls.

Hier ein paar Produkte, welche euch in diesem Bereich vielleicht hilfreich sind:

Bild von Aveda Botanical Kinetics

Diese Maske setzt auf Tonerde. Sie entfernt überschüssiges Öl auf der Haut und sorgt für eine porentief reine Haut. Tonerde ist immer etwas gewöhnungsbedürftig, weil es die Haut halt extrem austrocknet (zumindest bei mir der Fall), aber ich finde schon, dass das Hautbild anschliessend ebenmässiger erscheint.

Bild von the pore professional von Benefit

Bei diesem Produkt handelt es sich um einen Balsam, welcher Sofort-Hilfe leistet. Der Balsam kann als Grundierung verwendet werden oder einfach auch zwischendurch, wenn die Poren wieder aus dem Gesicht zu springen drohen, weil sie so auffällig sind 😉

Bild von Origins Zero Oil

Wer auf einen Reinigungsschaum setzen möchte, dem kann ich von Origins das Produkt Zero Oil empfehlen. Sie enthält Salicylsäure sowie kühlende Minze und sorgt für den entsprechenden Frischekick. Überschüssiges Öl wird entfernt und somit verschwindet auch der Glanz aus dem Gesicht.

Was kann man sonst noch tun?

  • Aufhören zu Rauchen
  • Viel trinken (vor allem Wasser und ungesüsste Tee’s)
  • gesunde Ernährung (ausgewogen, zuckerarm)
  • und das wichtigste: sich nicht zu sehr über die grossen Poren ärgern 🙂 Dann ist nämlich alles nur halb so schlimm.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.