Peelingideen

Wie letzte Woche versprochen, widmen wir uns heute noch etwas intensiver dem Thema Peeling.

Erst einmal etwas Theorie: Unsere Haut erneuert sich alle 28 Tage. Alte Hautzellen aus der Tiefe werden an die Oberfläche gebracht und alte Hautschüppchen fallen ab. Allerdings kann nicht jede Haut die alten Hautschüppchen abstossen, so dass sie die Poren verstopfen können und das gibt dann die unbeliebten Pickel. Um dem entgegenzuwirken, können Peelings helfen. Die Schleifpartikel in den Produkten entfernen sanft von den abgestorbenen Zellen und machen die Poren wieder frei.

Bild von Zutaten für ein Peeling

Peelings braucht man nicht teuer in einem Laden zu erstehen, man kann sie auch ganz simpel selber mit Naturprodukten selber herstellen. Und was ist schöner, als seine eigene Naturkosmetik herzustellen. Wichtig ist nur, dass man bei der Verwendung der „Zutaten“ darauf achtet, dass sie für den eigenen Hauttyp geeignet sind. Als Schleifpartikel sind Salz, Zucker oder auch Kaffee geeignet.

Ich habe euch hier ein paar „Rezepte“ zusammen gestellt:

Olivenöl-Zucker Peeling (für trockene Haut):
2 EL Olivenöl
1 EL Zucker
Beides vermischen und am besten unter der Dusche in kreisenden Bewegungen über den ganzen Körper verteilen. Dank der rückfettenden Wirkung des Olivenöls benötigst du nach der Anwendung des Peelings keine Bodylotion mehr.
Du kannst die Zutaten auch für ein Lippenpeeling verwenden. Dann gibst du am besten noch etwas Honig hinzu und verkleinerst die Menge:
1 TL Honig
1 TL Zucker
2 TL Olivenöl

Bild von Honig und Quark

Quark-Honig-Zucker Peeling (für unreine Haut):
2 EL Quark (nature)
1 TL Honig
1 EL Zucker
Alles miteinander verrühren und ab auf’s Gesicht damit. Sanft über das Gesicht massieren. Es ist wichtig, dass ihr beim peelen nicht rubbelt wie verrückt, sondern das Peeling zart über die Haut gleiten lasst und anschliessend mit lauwarmem Wasser wieder gründlich abwascht.

Joghurt-Honig-Mandelkleie-Peeling (für empfindliche Haut):
Nein, das ist kein Frühstücksmüesli.. obwohl… nein ganz sicher.. ihr könnt es auf die Haut auftragen 🙂

3 EL Joghurt (nature)
2 EL Mandelkleie
1 TL Honig
Heeeeeerrlich für das Gesicht. Schön pflegend und erfrischend. Einfach auf die gereinigte Haut auftragen, ein paar Minuten einmassieren und abschliessend mit lauwarmem Wasser abspülen.

Bild von Mandelkleie, Joghurt und Honig

Banane-Papaya-Peeling (für trockene Haut):
Es könnte auch genau so gut ein Cocktail sein, ist es aber heute nicht. Es ist zwar etwas aufwändiger in der Herstellung, fühlt sich aber soooo gut an:

100 g Fruchtfleisch einer reifen Papaya
50 g Banane
1 TL Honig
Alles zusammen pürieren, auf die Haut auftragen, einmassieren und ein paar Minuten einwirken lassen und dann abwaschen. Eure Haut ist nachher wie neu 🙂

Bild von Banane und Papaya

Und denkt bitte unbedingt daran, dass übermässiges peelen der Haut auch schaden kann. Einmal pro Woche reicht völlig aus, ansonsten wird die Haut überstrapaziert und das Peeling hat anstelle eines wohltuenden und schönen Effekts, leider dann genau das Gegenteil.

Und benutzt die Peelings bitte nur ganz frisch. Wenn ihr nicht alles aufgebraucht habt, dann werft die Reste bitte weg und stellt euch nächste Woche ein neues Peeling her.

Macht’s gut ihr Lieben, bis nächste Woche wieder :-*

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.