Sublime Curl von René Furterer

Schauen wir uns heute die Sublime Curl Linie von René Furterer an. Gemäss Pressebeschreibung hat jede 2. Frau natürlich gewelltes oder lockiges Haar. Irgendwie scheine ich da mal wieder aus der Reihe zu tanzen. Denn in meinem näheren Umfeld hat tatsächlich jede glatte Haare. Ich musste mich ganz schön auf die Suche machen, habe aber dann eine Arbeitskollegin gefunden, die die Produkte netterweise für mich getestet hat 🙂


Starten wir am Anfang. Was soll das Produkt denn überhaupt können? Jeder Haartyp benötigt seine ganz eigene Pflege. Mit Sublime Curl wurde ein komplettes Pflegeritual für lockiges und gewelltes Haar lanciert. Es soll den typischen resp. besonderen Anforderungen von eben lockigem und gewelltem Haar entsprechen. Und dies mit 100% natürlichen Aktivstoffen.

Gerade lockiges Haar reagiert sehr empfindlich auf z.B. Luftfeuchtigkeit. Es kräuselt sich noch mehr und schon in kürzester Zeit kann man aussehen als wäre man noch nie im Leben beim Friseur gewesen. Es wird schwer zu bändigen und nervt einfach nur auf gut Deutsch (so habe ich mir das auf alle Fälle sagen lassen 😉 ).

Die Sublime Curl Linie besteht aus einem Locken-Shampoo (Fr. 19.90/200 ml), einem Locken-Balsam (Fr. 25.90/150 ml) sowie ein nährendes Lockenfluid (Fr. 27.90/100 ml). Die natürlichen Aktivstoffe Akanthusblattextrakt sowie Nachtkerzenöl sind 100% natürliche Pflanzenextrakte, welche für die Produkte verwendet werden. Sie legen einen Schutzfilm um die Haare und sollen so den perfekten Look, respektive die perfekten Locken garantieren. Das Akanthusblattextrakt soll die Locken formen, während das Nachtkerzenöl für den Anti-Frizz-Effekt sorgt.

Für den Duft wurde Grapefruit mit Lavendel vereint, mit frischen Zitrusnoten geschmückt und mit fruchtigen und blumigen Aromen abgerundet. Iris und Moschus geben noch den besonderen Touch.

Leider war meine Kollegin von den Produkten überhaupt nicht begeistert. Und ich wäre keine ehrliche Bloggerin, wenn ich alles schönreden würde.

Mit dem Shampoo und Balsam konnte sie leider keinen wirklichen Unterschied zu ihren anderen Haarpflegeprodukten feststellen. Was markant war, dass ihre Haare viel schneller nachgefettet haben und die Locken eher kraftlos anstelle von kraftvoll wurden, war für sie aber OK. Mit dem Locken-Balsam konnte sie sich jedoch überhaupt nicht anfreunden. Sie wurde sogar darauf angesprochen ob sie ihre Haare schon länger nicht mehr gewaschen hat, weil sie so fettig aussahen. Der Duft war auch weniger das ihre, aber da sind Geschmäcker ja bekanntlich verschieden. Ausserdem schäumt das Shampoo eher schlecht, mit dem Balsam war sie jedoch zufrieden.

Ja.. leider kein sehr positives Feedback welches ich resp. meine Kollegin zum Produkt geben kann. Schade. Und schade, dass ich keine 2. Testperson gefunden habe. Es wäre spannend gewesen noch eine 2. Meinung zu hören.

Vielleicht hat jemand von euch die Produkte ja schon ausprobiert und kann seine Erfahrungen mit uns teilen? Seit November sind sie nämlich erhältlich und unter Umständen reagiert ein anderes Haar völlig anders darauf.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.